Mittwoch, 19. August 2015

Kretatagebuch - Tag 3: Fahrradtour & einheimisches Essen

Am Mittwoch waren Tilo & ich nach dem Frühstück wieder im Pool schwimmen. Später, so gegen Mittag haben wir uns, bei einem netten Mann, der in der Nähe unserer Pension Fahrzeuge vermietet hat, Fahrräder ausgeliehen & waren mit denen den ganzen Tag unterwegs. 
Wir sind völlig ohne Plan einfach die Küste lang gefahren & haben uns die Gegens angeschaut. Die Natur, die man unterwegs so sieht, ist so wunderschön auf Kreta, so dass man ständig anhalten muss um es zu fotografieren. :)
Unterwegs sind wir an einer Gaststätte vorbeigefahren & da wir beide großen Hunger hatten, haben wir uns da auf die Terrasse raus gesetzt & uns was zum Essen bestellt. Wir wollten mal etwas griechisches haben & bekamen als Vorspeise so eine Art Bruschetta. Das war so ein knuspriges Brot mit pasteurisierten Tomaten & Oliven drauf. Als Hauptspeise hatten wir dann mit Reis gefüllte Weinblätter & panierte Zucchini. Zum Schluss haben wir von dem lieben Kellner sogar noch zwei Stücke Kuchen aufs Haus bekommen. Das eine war Schokokuchen & das andere so eine Art Vanillekuchen mit Kokosraspeln drin. Beide Kuchensorten waren unfassbar lecker. Einen Raki gab es natürlich wie immer nach dem Essen dazu, aber wir haben jeder nur einen Kurzen getrunken. Obwohl der Kellner uns mehr einschenken wollte. Wir mussten ja schließlich noch im Stande sein Fahrrad zu fahren. ;)
Der Kellner, der gleichzeitig vermutlich auch der Restaurantbesitzer war, war übrigens ein übertrieben lieber Opa, der weder deutsch noch Englisch reden konnte. Aber wir haben uns erfolgreich mit Händen & Füßen verständigt. :)
Danach sind wir noch ewig mit den Fahrrädern durch die Gegend gefahren bis wir gar nicht mehr konnten & sind dann spontan ins Meer baden gegangen. Dort gibt es eben an jeder Ecke eine Abkühlung, wenn man das möchte. 









 Das ist übrigens die Taverne, in der wir das leckere griechische Essen bekommen haben. Da wir draußen auf der Veranda saßen, hatten wir beim Essen natürlich einen atemberaubenden Ausblick aufs Meer. :)





Am Abend waren wir auf einem kleinen Hügel, auf dem auch eine Kirche war & von da aus hatten wir wieder eine wunderschöne Aussicht aufs Meer. Inklusive Sonnenuntergang! Was will man mehr ?! :)
Da gab es auch eine Stelle, wo Paare ihr Liebesschloss befestigen können. Wir haben das ja schon letztes Jahr in Köln gemacht. ;)


1 Kommentar:

  1. Das klingt nach einem tollen Urlaub:) Sehr schöne Bilder❤

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar & konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht.
Beleidigungen werden jedoch sofort gelöscht !!