Dienstag, 8. September 2015

Wo & Was ich studieren werde

 Tilo & ich haben uns an allen für uns im Osten möglichen Unis beworben. Genauer gesagt war das ein ganzer Bewerbungsmarathon, den wir da hinter uns hatten.
Da wir ja unsere Zeugnisse erst am 11. Juli erhalten haben & am 15. Juli aber schon der offizielle Bewerbungsschluss war, haben wir Sonntag, Montag & Dienstag den ganzen Tag nur am Laptop gesessen & tausend Onlinebewerbungen fertig gemacht. Richtig doof war es auch, dass einige Unis noch zusätzliche Kopien per Post verlangt haben & da die Zeit bis Mittwoch sehr knapp für einen normalen Versand war, musste es mit Expressversand verschickt werden, was 10 € kostet. Zum Glück mussten wir nur 3 Briefe per Expressversand verschicken.
  
Wo haben wir uns überall beworben?
Wir haben uns an 3 Unis in Berlin, dann noch in Dresden, Leipzig, Potsdam & Halle beworben. Tilo hat insgesamt 12 & ich 15 Bewerbungen fertig gemacht. Wir konnten uns so gut wie an jeder dieser Unis für mehrere unterschiedliche Studienfächer bewerben.
Fest steht, dass wir auf jeden Fall nicht in Greifswald bleiben werden. Obwohl ich hier auch Philosophie studieren könnte, möchte ich endlich mal weg & etwas Neues sehen. Außerdem hätte Tilo hier Probleme mit seinem Wunschstudiumplatz. 

Worauf haben wir uns beworben?
Da Tilo später mal Lehrer werden möchte, hat er sich überall auf Mathematik auf Hauptfach beworben & als Zweitfach hat er entweder Chemie, Physik, Geografie oder einmal sogar Astronomie gewählt. 
Ich habe mich in erster Linie überall auf Philosophie oder Geschichte beworben & als Zweit- bzw. Nebenfach habe ich deutsche Literatur, Russisch, Germanistik, Linguistik oder Theaterwissenschaften gewählt. Ich habe natürlich gehofft, dass es mit meiner Traumkombination Philosophie & Theaterwissenschaften an der Freien Uni in Berlin geklappt hätte. Aber ich habe mich auch sehr drüber gefreuen, dass ich nun Philosophie & Geschichte in Dresden studieren kann. Alles andere waren Ausweichmöglichkeiten mit denen ich gut leben konnte, wenn diese Traumkombination nicht geklappt hätte. 

Warum möchte ich unbedingt Philosophie studieren & was ist nun mit meinem Traum als Schauspielerin geworden?
Der Traum existiert noch nach wie vor. Ich werde das Schauspielern auch nie aufgeben egal was kommt. Ob ich das nun richtig studiere oder etwas anderes studiere & das Schauspielern erst einmal nur ein Hobby weiter läuft & ich neben dem Studium weiterhin im Studententheater bin, was ich genauso großartig finden würde.
Ich liebe das Schauspiel. Und mir geht es in erster Linie nur darum es machen zu dürfen & ab & zu damit aufzutreten. Ob ich es jetzt studiere, es hauptberuflich mache & damit Geld verdiene oder nur so nebenbei ausübe ist mir völlig unwichtig. Solange ich es machen darf, bin ich glücklich. Die Zukunft wird schon zeigen in was für einer Form ich das ausführen werde & welche Ausmaße es genau annehmen wird. 
Die Aufnahmeprüfungen für ein Schauspielstudium sind der pure Wahnsinn. Oft werden von 500 Bewerbern bloß 15 genommen. 
Der nächste Hacken ist der, dass es erst ab dem Sommersemester beginnt. Das heißt erst irgendwann im April & somit geht mir ein Semester sinnlos flöten. In Berlin wäre das so, dass ich irgendwann im Oktober oder November das erste Auswahlverfahren habe & wenn ich es da weiter schaffe, dann muss ich im März zu einem zweiten hin. Sollte ich dann nach dem zweiten zu den Glücklichen gehören, die das Studium am Ende anfangen können, haben die Professoren trotzdem noch das Recht mir dann nach einem Jahr zu sagen, dass sie sich bei mir doch etwas anderes vorgestellt haben & mich zu exmatrikulieren. 
Im Klartext: So ein Schauspielstudium ist mit ganz großen Risiken verbunden. 
Obwohl ich ab Oktober mein Philosophiestudium anfangen werde, möchte ich im Herbst mal an ein paar solchen Auswahlverfahren teil nehmen. Einfach weil ich finde, dass man alles versucht haben muss. Ich möchte später nix bereuen & mich fragen, was wäre wenn.

 Warum überhaupt Philosophie?
Erstens: Philosophie ist neben der Schauspielerei meine zweite ganz große Leidenschaft. Meiner Meinung nach begleitet uns Philosophie jeden Tag & überall & sie ist die älteste Wissenschaft von allen Wissenschaften, die wir heute kennen.
Über alles nachdenken, hinterfragen, alle erworbenen Erkenntnisse wieder über Bord werfen & extrem viele philosophische Texte lesen. Das passt zu mir wie die Faust auf Auge. Ich habe schon als Kind immer davon geträumt eines Tages an einem Punkt in meinem Leben anzukommen, an dem ich die Welt & das Leben vollkommen verstehen kann. Dass ich eines Tages einfach als ein total weiser Mensch sterben werde. Mittlerweile bin ich erwachsen & weiß, dass so etwas unmöglich zu erreichen ist. Man wird im Leben nie alles verstehen können. Man wird nie diese 100 prozentige Weisheit erlangen. Aber ich verspreche mir von dem Philosophiestudium dennoch ganz viel Wissen, mit dem ich meinen Kopf füttern kann. Im Großen & Ganzen finde ich Philosophie einfach unfassbar interessant & faszinierend. 
Zweitens: Möchte ich Philosophie studieren um später im Bereich Journalismus Fuß fassen zu können. Die Voraussetzung für Journalismus ist irgendein abgeschlossenes Studium. Da ist es praktisch ganz egal was man studiert hat. Deswegen habe ich bewusst, die Fächer gewählt, die mir da später von Vorteil sein werden. Ich habe gehört, dass für Journalismus häufig Philosophiestudenten gewählt werden, weil sie sich während des Studiums mit extrem komplizierten Texten auseinander setzen mussten. Das Lesen ist ein riesiger Bestandteil des Philosophiestudiums. Perfekt für solch einen großen Bücherwurm wie mich! :)
Ich würde es auch toll finden später für einen Buchverlag zu arbeiten. Es muss ein schönes Gefühl sein von der Entstehung bis hin zur Veröffentlichung eines Buches dabei sein zu dürfen. Ich liebe einfach sowohl das Lesen, als auch das Schreiben & sehe meine berufliche Zukunft eher in solchen Bereichen.

Und nun der aktuelle Stand:
Tilo & ich wurden beide an der Technischen Universität in Dresden angenommen & werden noch diesen Monat dorthin ziehen.
Ich war zwar am Anfang ein wenig enttäuscht, dass es bei mir mit Berlin nicht geklappt hat, aber mittlerweile bin ich total glücklich in Dresden Geschichte & Philosophie studieren zu dürfen. Tilo wird dort Mathematik & Geografie studieren. Das heißt, dass wir beide den gleichen Weg zur Uni haben & man wird sich dort nicht ganz so einsam fühlen. :)
Wir hatten außerdem beide noch Zusagen in Halle gehabt, aber haben uns für Dresden entschieden, weil Halle sowieso nur eine Ausweichmöglichkeit für uns war.
Da meine Großeltern mit uns zusammen nach Dresden ziehen möchten, waren wir 4 letzte Woche mit dem Auto für 2 Tage in dort & haben ganz viele Wohnungsbesichtigungen gehabt, von denen ich euch in meinem nächsten Artikel erzählen werden. Es war Stress pur! Aber nun haben wir es geschafft & zwei tolle Wohnungen bekommen. In ca. 2 Wochen wird der Umzug beginnen.
Somit wird das Ganze wieder eine sehr große Veränderung, die in unser Leben tritt, aber ich bin sehr positiv gestimmt. :)

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an euch beide zum Studienplatz. Und dann auch noch in Dresden☺. Mit die schönste Stadt überhaupt , aus der ich auch stamme.
    Ganz viel Kraft für den Umzug☺. Freue mich schon auf weitere Posts,lese deinen Blog jetzt schon eine ganze Weile und voll gerne. Ausschlaggebend war ein Artikel von dir über vegetarische Ernährung. Vielen Dank dafür muss ich jetzt mal auf diese Weise sagen. Dein Artikel und eine Zeitschrift die ich dieses Jahr laß war ausschlaggebend das ichs jetzt durchzieh vegetarisch zu leben. Seit April-und es fühlt sich sowas von richtig an.
    Ich wünsche dir eine schöne erfolgreiche Woche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, ich weiß gerad gar nicht, was cih sagen soll. Deine Nachricht ist so unfassbar süß. :)
      Tausend Dank! Es freut mich so sehr, dass es jemanden gibt, den die Sachen über die ich hier schreibe, tatsächlich interessieren & sogar inspirieren, wie dieser Artikel über die vegetarische Lebensweise, den du angesprochen hast. Es freut mich sehr, dass du somit das Richtige für dich gefunden hast & glücklich damit bist. :)
      Ich wünsche dir ein schönes & erholsames Wochenende.
      Liebe Grüße, Juli :*

      Löschen
  2. Herzliche Glückwünsch an euch beide!❤ Viel Spaß und gute Nerven beim Umzug:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :)
      Ja die werden wohl nötig sein. Umzüge sind immer stressig. :-/

      Liebe Grüße :*

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar & konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht.
Beleidigungen werden jedoch sofort gelöscht !!