Mittwoch, 13. August 2014

Ein Kätzchen war bei uns zu Besuch

Letzte Woche Montag, als Tilo & ich mit Louis gassi gegangen sind, ist uns ein süßes kleines Kätzchen hinterher gelaufen & hat die ganze Zeit geweint. Zwar haben wir sie gestreichelt & versucht sie zu überreden sitzen zu bleiben & uns nicht hinterher zu laufen, aber es war zwecklos. Jedes Mal, wenn wir uns umgedreht hatten, lief sie uns hinterher. Irgendwann hatten wir so viel Mitleid mit ihr, dass wir sie mit zu uns in die Wohnung genommen haben.
Da sie sehr sauber & gepflegt aussah, konnte es keine Straßenkatze sein. Wir haben sie in unserer Wohnung gelassen & sind mit Louis nochmal die paar Straßen um unseren Neubau lang gegangen & geschaut, ob vielleicht jemand eine Katze sucht. Aber es war gegen 23 Uhr & somit schon dunkel & die Chancen, dass um die Uhrzeit noch jemand sein Haustier sucht, waren eher gering. Also gingen wir heim.
Daheim haben wir festgestellt, dass es ein Männchen ist & haben gleich Fotos gemacht.Wir haben den Kater  erstmal provisorisch mit Louis' Hundefutter gefüttert & ihm etwas Milch gegeben.
Am nächsten Tag haben wir Flugblätter fertig gemacht & sie überall in unserem Viertel aufgehangen. Auf dem Rückweg haben wir noch ein wenig Katzenfutter besorgt, weil wir ja nicht wussten wie lange das kleine Kerlchen bei uns bleibt. 
Mittwoch Abend hat sich dann die Besitzerin bei uns gemeldet, woraufhin wir uns sehr gefreut haben. Sie kam auch gleich mit ihren Kindern vorbei & hat das Kätzchen abgeholt. Sie wohnt direkt gegenüber von uns auf der anderen Straßenseite & hat uns erzählt, dass der Kater erst 3 Wochen alt & total verspielt ist. Sie wohnen im ersten Stock & da ist er einfach aus dem Fenster entwischt. Sie haben ihn wohl den ganzen Tag überall gesucht, aber konnten ihn nirgends mehr finden. Das ist Vormittag passiert & wenn man bedenkt, dass wir ihn erst gegen 22 Uhr gefunden haben, dann muss das kleine Kerlchen den ganzen Tag draußen rum gelungert haben. Zum Glück ist er nicht vors fahrende Auto gelaufen. 
Sie war uns sehr dankbar, dass wir uns um ihn gekümmert haben & ihr kleiner Sohn war unglaublich glücklich, dass sein Kätzchen wieder da war. Das war so schön mit an zuschauen.
Somit haben wir eine gute Tat vollbracht & jemanden glücklich gemacht.
Wir selbst waren auch sehr froh, dass das Kätzchen nun endlich bei ihren Besitzern war. Nicht dass wir den Kater nicht mochten, ganz im Gegenteil. Er war so zuckersüß & wir haben die beiden Tage so gerne mit ihm gespielt, aber er hat uns auch überall gekratzt & wir konnten ihn kaum ins Wohnzimmer lassen, weil er sonst gleich aufs neue Sofa gesprungen ist. Allgemein war es sehr anstrengend mit ihm, da er noch so jung & so verspielt war & überall rum geklettert ist. Einmal hat er sogar einen Blumentopf vom Fensterbrett runter geschmissen. Man musste wirklich ständig aufpassen. Zwar hat er sich mit Louis gut verstanden, aber nichtsdestotrotz wollte er ihn im Spiel ein paar mal kratzen & wenn er ihn am Auge erwischt hätte, wäre es für Louis böse ausgegangen. Somit konnten wir die beiden nachts unmöglich in einem Raum schlafen lassen. 
Katzen sind toll. Jedoch bin ich trotzdem froh lieber einen Hund zu haben. Mit einem Hund habe ich einfach mehr Ruhe. Ein Hund ist meiner Meinung nach sehr unkompliziert. Meiner zumindest. Katzen dagegen haben so ihren ganz eigenen Kopf & lassen sich nur ungern etwas vom Menschen sagen. Natürlich sind Katzen etwas ganz Besonderes & ausgerechnet ihre Eigenart viele Menschen anzieht. Wie sagt man so schön "Hunde haben Herrchen & Katzen nur Personal." :'D
Ein Hund vertraut sich dem Menschen sofort an, aber die Freundschaft einer Katze muss man sich erst einmal verdienen. Dies ist ja auch eine tolle Charaktereigenschaft der Katze, dennoch schätze ich die Treue eines Hundes mehr als alles andere. Kein Tier folgt dir so auf Schritt & Tritt wie ein Hund. 
Ich will jetzt aber nicht darüber spekulieren, welche Tiere besser sind. Man muss schauen mit welchem man am besten zurecht kommt. ;)





Kommentare:

  1. Oben hast du geschrieben, dass ihr festgestellt habt das es ein männchen ist... Auf dem Flugblatt jedoch steht "-Weiblich" ?!

    Ausserdem ist Hundefutter für Katzen gar nicht gut, es kann sogar schädlich sein... & Wasser reicht der Katze vollkommen aus, normale Milch ist nämlich auch nicht ideal. (Ich möchte hiermit nicht Klugscheissen oder sonstiges, aber einfach vielleicht fürs nächste mal).

    AntwortenLöschen
  2. Ja das stimmt. Anfangs haben wir gedacht, es sei ein Weibchen (an dem Tag haben wir auch die Flugblätter fertig gemacht), jedoch ist uns am zweiten Tag doch aufgefallen, dass es ein Männchen ist.
    Das mit dem Hundefutter war nur eine Notlösung, weil wir ja kein Katzenfutter da hatten & es nach 22 Uhr schon zu spät war noch welches zu besorgen. Am nächsten Morgen sind wir gleich zu Lidl & haben Katzenfutter geholt. Dass Hundefutter richtig schädlich für Katzen sein soll, wusste ich nicht. Wir haben es den Abend nur gut gemeint.
    Da ich mich mit Katzen überhaupt nicht auskenne, weil ich nie eine hatte, nehme ich deine Tipps gerne an, jedoch bezweifle ich, dass uns wieder ein Kätzchen zuläuft. Aber man weiß ja nie. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar & konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht.
Beleidigungen werden jedoch sofort gelöscht !!