Freitag, 28. Juni 2013

Überzeugte Vegetarierin

Als Vegetarierin möchte ich mich zu einigen Äußerungen & Fragen von Nicht- Vegetariern äußern & einiges aus meiner eigenen  Sicht erzählen. Es ist meine Absicht Menschen zum Nachdenken zu bewegen & keinesfalls über sie zu urteilen oder jemandem versuchen meine eigene Meinung aufzuzwingen. 

In einem weiteren Artikel werde ich euch über meinen persönlichen Weg zum fleischfreien Leben erzählen & wie es für mich war den ersten Schritt in die Richtung zu machen. 

Allen Menschen, die offen für Neues sind bzw einfach mal auf meine eigene Meinung gespannt sind, wünsche ich viel Spaß beim Lesen & alle die, die sowieso fast alles für Schwachsinn halten, dürfen solche Artikel gerne wegklicken. 

Ist es gesund auf Fleisch in der Nahrung zu verzichten?
Sogar sehr. Man hat festgestellt, dass Vegetarier länger leben als die Leute, die Fleisch essen. Dazu kommt, dass Vegetarier ein viel geringeres Risiko haben Herz- Kreislauf- Krankheiten zu bekommen. Wie uns allen bekannt ist, können die Folgen falscher Ernährung unter anderem auch erhöhter Cholesterinspiegel, Blutdruck & Übergewicht sein. Um diese Sachen muss sich ein Vegetarier deutlich weniger Sorgen machen wie ein Fleischkonsument. Viele Studien haben ergeben, dass Vegetarier im hohen Alter einen niedrigeren Cholesterinspiegel, bessere Blutzucker- & Blutdruckwerte, einen geringeren Hüftumfang & BMI vorweisen können. 
Es ist sicherlich kaum einem Fleischliebhaber klar, wie ungesund dagegen das Fleisch ist!
Mir persönlich fällt auf, dass man sich durch den Fleischverzicht viel vitaler fühlt. Man ist immer so fit & leicht auf den Beinen, dass man nach dem Essen noch das Gefühl hat, man könnte zu Fuß bis nach Moskau gehen. Dieses leichte Gefühl hatte ich früher als ich noch Fleisch aß nicht. Oft hört man von einigen nach dem Essen auch sowas wie: "Warte ich bleib noch ein paar Minuten sitzen. Ich kann nicht sofort nach dem Essen schon los." Gerade nach einem großem Fleischverzehr fühlt der Mensch sich meist sehr träge. 

Du kommst sicherlich aus einer reinen Vegetarierfamilie. Deswegen kennst du es auch nicht anders.
Nein, absolut nicht. Meine ganze Familie isst Fleisch & ich bin die einzige Ausnahme. Dadurch, dass ich eine Russin bin, wurde bei uns fast täglich Fleisch zubereitet. Die Russen mögen bekanntlich sehr gerne däftiges Essen mit viel Fleisch & tragen liebend gern echten Tierpelz.

Bekommst du denn nie Lust auf Fleisch?
Nein, mittlerweile überhaupt nicht mehr. Anfangs war es noch etwas schwierig, da es einfach schon Gewohnheit war, wenn ich mit meinem Freund bei Burger King usw war mir einfach ohne langes Nachdenken irgendwas bestellen konnte & plötzlich bist du Vegetarier & musst nun anfangen auszuwählen, was du jetzt noch nehmen kannst, wo kein Fleisch drin ist. Und dann wird dir auch plötzlich klar, dass du da praktisch so gut wie keine Auswahl mehr hast & dich bloß auf einen Salat oder die Pommes beschränken musst. Da ich Pommes für total ungesund halte, bleibt mir da nur ein Salat. Aber spätestens nach dem Essen merkte ich, dass ich im Vorteil bin.
So wie man sich an das Fleisch essen gewöhnt, gewöhnt man es sich auch ab. Es gibt vegetarische Burger, vegetarische Nuggets, vegetarische Fischstäbchen (natürlich fischfrei), vegetarische Frikadellen, sogar vegetarische Grillplatten. Ich habe mich in einige Produkte richtig verliebt. Seit dem ich kein Fleisch mehr esse, macht mir das Essen auch viel mehr Spaß, weil man anfängt über Alternativen nachzudenken & immer neue Sachen ausprobiert.

Die Menschen haben doch schon immer Fleisch gegessen.
Nur weil etwas schon sehr lange gemacht wird, muss es nicht heißen, dass es auch automatisch richtig ist. Was wäre das denn bitteschön für eine Logik ?! Es werden auch schon genauso lange auf der Welt Kriege geführt & da sind wir uns doch in der heutigen Zeit auch alle einig, dass es schrecklich ist. 
Man muss auch bedenken, dass die Menschen früher so gut wie keine andere Alternativen hatten. Sie mussten mehr oder weniger Tiere töten um überleben zu können. Heute leben wir nicht mehr in der Steinzeit & haben eine so riesige Auswahl an Essen, dass wir problemlos auf Fleisch verzichten können. Wir haben uns nicht nur was die Ernährung angeht weiter von den Steinzeitmenschen entwickelt sondern auch was das Denken anbetrifft einen Fortschritt gemacht. Wir sind mittlerweile viel intelligenter. Leider nutzen ihre Intelligenz nur die wenigen. Wir können heute zwar schon auf dem Mond landen aber töten immer noch wehrlose Tiere.

Was ist wenn Fleischessen zur Tradition gehört?
Traditionen können alle mögliche Dinge sein. In einigen Ländern ist Ehevollzug mit Kindern oder Beschneidungen von kleinen Mädchen ebenfalls Tradition. Nur schütteln wir automatisch bei solchen Themen mit dem Kopf & sind empört darüber. Der Mensch ist intelligent & sollte bestimmte Traditionen ablegen bzw. sie verändern, wenn er feststellt, dass sie im Grunde schrecklich sind.

Wo bekommst du denn dein Protein her?
Na wo bekommt denn ein Fleischesser sein Protein ?! Proteine sind in Pflanzen enthalten, die von den Tieren aufgenommen werden & indem der Mensch die Tiere isst, kommt er an das vom Tier aufgenommene Protein. Manche Pflanzen enthalten sogar sehr große Mengen an Protein.

Fisch darfst du aber essen oder?
Natürlich esse ich dementsprechend auch keinen Fisch. Glaubt ihr, dass Fische etwa keinen Schmerz verspüren können ?!

Denkst du, du wärst besser als die anderen nur weil du kein Fleisch isst?
Um ganz ehrlich zu sein, habe ich mich früher als Fleischesser immer schlecht gefühlt & hatte keinen inneren Frieden mit mir. Und darum geht es mir im Grunde ja auch. Ich will nicht Vegetarierin sein um besser da zu stehen als Fleischesser, sondern möchte mich als Person einfach besser fühlen & ein reines Gewissen haben.

Du stellst Emotionen über deine Logik.
Es hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich erwiesen, dass die Menschen Emotionen für total überflüssig halten & die Logik (sprich Forschung usw) über alles auf der Welt stellen. Und wo kommen wir hin? Wir rotten dafür unseren eigenen Planeten aus. Wenn nur einige von uns ihre Emotionen über der Logik stellen würden, hätten einige andere vielleicht sogar eine Chance zu überleben.

Aber Biofleisch darf man doch essen. Das ist das Fleisch von glücklichen Tieren.
Natürlich kommen solche Tieren nicht aus Massentierhaltungen & somit bleibt ihnen sehr viel Leid erspart. Nichtsdestotrotz müssen auch sie früher oder später getötet werden & werden somit auch ihres Lebens beraubt. Ich weiß nicht ob man da wirklich von Glück reden kann.

Abtreibung ist schrecklich. Man sollte dagegen sein, weil jedes Leben heilig ist.
Ja das Leben eines Tieres ebenfalls. Jeder der gegen Abtreibung ist, aber weiterhin den Tod der Tiere in Kauf nimmt, indem er Fleisch konsumiert, widerspricht sich selbst.

Wenn du das Fleisch nicht isst, dann isst es jemand anderes.
Dann soll es jemand anderes essen aber ich nicht. Mein Gewissen bleibt rein. Man könnte ja jetzt auch weiterspinnen, z.B. folgende Situation: ein Drogenjunkie bittet mich um etwas Geld. Mir ist vollkommen klar wofür er das ausgeben wird. Da man an Drogen sterben kann, gebe ich ihm kein Geld, einfach aus dem Grund weil ich es nicht verantworten kann, jemandem dabei geholfen zu haben sein Leben auszulöschen. Natürlich kommt er trotzdem irgendwie anders ans Geld, aber nicht durch mich. Ich persönlich brauche mir danach nichts vorzuwerfen, denn ich war nicht dran beteiligt.

Aber du sollst das Fleisch doch nur essen. Du tötest die Tiere doch nicht selbst.
Schrecklich dass Menschen tatsächlich denken, dass sie unschuldig am Tod eines Tieres sind nur weil sie es nicht selbst tun, sondern es von anderen tun lassen. So nach dem Motto: Sollen die sich doch die Hände dreckig machen, ich gebe ja nur die Befehle aus. Ja, durch den Konsumenten erfolgt der Befehl Tiere zu töten. Es ist schrecklich, dass einige Menschen andere Leben auslöschen- jedoch ist es viel schrecklicher, dass einige Menschen über das Leid der anderen einfach so wegschauen können & nichts versuchen dagegen zu tun.

Wie kann man nur ohne Fleisch leben? Ich könnte das nicht.
Woher wissen Leute so genau, dass sie ohne Fleisch nicht überleben können, wenn sie es noch nie ernsthaft probiert haben. Alles was im Fleisch enthalten ist, kann man sich auch aus anderen Produkten holen. Nur stures Denken zeugt solch dumme Argumente!

Du bist doch religiös & in der Bibel steht, dass selbst Gott Tiere getötet hat.
Ja, genau Gott. Er allein ist der Ursprung allem. Laut der Bibel hat er sowohl uns als auch die Tiere geschaffen. Er schenkt Leben & wenn überhaupt jemand dazu berechtigt ist Leben zu nehmen, dann nur er allein. Wir sind bloß einfache Menschen. Die Redensart "Man darf nicht einfach so Gott spielen" kommt nicht von irgendwo her. 

Hast du jetzt was gegen Menschen die Fleisch essen?
Natürlich nicht. Ich bin sowohl die einzige in meiner Familie als auch in meinem Freundeskreis, die Fleisch isst. Jeder Mensch weiß hoffentlich selbst was für ihn gut ist.

Ist dir klar, dass du mit deiner Einstellung nie die gesamte Weltbevölkerung überzeugen können wirst?
Es ist mir selbstverständlich klar, dass Vegetarier sich in der Minderheit befinden & womöglich nie zur Mehrheit werden. Trotz einiger überzeugter Vegetarier oder Veganer wird die Mehrheit vermutlich trotzdem weiter Tiere töten.
Ich allein kann natürlich nicht die ganze Welt retten. Aber ich kann meine Welt retten.

Kommentare:

  1. Schöner Post, finde das sehr interessant. Finde es auch gut wenen man darauf verzichtet. Ich habe auch schon oft drüber nachgedacht, aber irgendwie schaffe ich den Absprung nicht :D

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne das. Ich habe mich mit 13 angefangen damit auseinander zu setzen & habe danach noch über 3 Jahre mit einem schlechten Gewissen Fleisch gegessen & erst dann irgendwann endlich den "Absprung" geschafft. Und sieh an, mein Leben hat sich gar nicht verändert. Für den Menschen ist es im Grunde bloß eine klitzekleine Sache. :)

      Löschen
  2. Bravo für diesen tollen Post!!!! Ich bin gerade am Umdenken und überlegen auch Vegetarierin zu werden. Der Post hat mir geholfen das wirklich anzugehen.
    Und übrigends ich finde es total richtig das du auch kein Fisch isst. Ich kenne welche die essen kein Fleisch,aber Fisch. Sorry aber das sind dann auch keine echten Vegetarier. Es ist bewissen das Fische Schmerzen verspüren. Und man kann sich mal informieren wie Lachse in manchen Betrieben getötet werden. Spätestens da weiß man das Fisch genauso tabu sein muss.
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann solch Menschen wie dir gar nicht genug danken & mich daran erfreuen, dass es tatsächlich welche gibt, die nicht einfach nur alles stur hinnehmen, sondern sich Gedanken über andere Leben machen. Die intelligent genug sind, über Alternativen nachzudenken & mal gegen den Strom zu schwimmen.
      In erster Linie musst du natürlich selbst zu 100 Prozent davon überzeugt sein & dahinter stehen. Aber wenn du es wirklich tun möchtest, dann steh ich dir gerne zur Seite, falls du eventuell Fragen hast usw. ;)

      Löschen

Ich freue mich über jedes Kommentar & konstruktive Kritik ist ebenfalls erwünscht.
Beleidigungen werden jedoch sofort gelöscht !!